Konto legal eröffnen & anonym nutzen

Möchte man ein Bankkonto eröffnen, kann man sich entscheiden welche Art von Konto man eröffnen möchte. Neben einem klassischen Girokonto gibt es noch weitere Kontoarten, wie ein Depotkonto, ein Tagegeldkonto oder ein Festgeldkonto. In der Regel eröffnet man ein Konto unter seinem Namen, doch es gibt auch Bankkonten, die unter keinem Namen, sondern einem Kennwort oder einer Nummer laufen. Den Begriff Nummernkonto haben sicherlich die meisten Verbraucher schon einmal gehört. Ein Nummernkonto eröffnen, tun dagegen wohl die wenigsten Deutschen.

Was ist ein Nummernkonto eigentlich?

nummernkonto eröffnenUnter einem Nummernkonto oder einem Nummerndepot versteht man ein gewöhnliches Bankkonto oder Wertpapierdepot, bei dem lediglich der Name des Kontoinhabers gegen eine Nummer oder ein bestimmtes Kennwort ersetzt wird. Wer ein Nummernkonto eröffnen will, sollte wissen, dass eine Nummernbeziehung nicht anonym ist. Ein derartiges Konto unterscheidet sich nicht von einem klassischen Bankkonto, weder in steuerlicher Hinsicht, noch in rechtlicher. Dennoch gibt es natürlich einen wichtigen Unterschied zwischen einem normalen Bankkonto und einem Nummernkonto, sonst würden nicht so viele Verbraucher weltweit ein Nummernkonto eröffnen.

Nummernkonto vs. klassisches Bankkonto

Im Gegensatz zu einem klassischen Bankkonto ist bei einem Konto, das lediglich unter einer Nummer läuft, der Inhaber eines solchen Kontos nicht allen Mitarbeitern der Bank bekannt. Der Kontoinhaber hinter einem solchen Nummernkonto ist nur einem bestimmten Kreis von Bankmitarbeitern bekannt. Wenn man ein Nummernkonto eröffnen will, kann man zudem davon ausgehen, dass der Name des Inhabers des Kontos auf keinen Belegen der Bank erscheint, wie etwa auf Kontoauszügen. Der Prozess der Identifizierung, wenn man ein Nummernkonto eröffnen will, muss dennoch vollständig erfolgen.

Die gesetzliche Behandlung eines Nummernkontos

Das Führen eines Nummernkontos unterliegt nationalen und auch internationalen Gesetzen vor allem im Hinblick auf die Bekämpfung der Geldwäsche. Schon im Jahr 1980 hat der Europarat aus diesem Grund empfohlen die Pflichten zu Identifikation in das nationale Recht zu übernehmen. In Deutschland sind beispielsweise Konten -die unter einer Nummer laufen- verboten, dies ist im Paragraphen 154 AO festgelegt.

Möchte man demnach ein Nummernkonto eröffnen, kann man dies in Deutschland selbst nicht tun und muss auf das Ausland ausweichen. Ein beliebtes Land, wenn man ein Nummernkonto eröffnen möchte sind beispielsweise die Vereinigten Arabischen Emirate. Vor allem in Dubai werden jedes Jahr von zahlreichen Personen aus der ganzen Welt ein Nummernkonto eröffnet. Wenn man in Dubai ein Konto eröffnen möchte, hat dies den Vorteil, dass die Vereinigten Arabischen Emirate weder mit Deutschland, noch einem anderen Staat ein Abkommen zum Tausch von Informationen hat.

Nummernkonto in den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE)

Möchte man in den Vereinigten Arabischen Emiraten ein Nummernkonto eröffnen, muss man dies in der Regel vor Ort tun und bei der Bank vorsprechen. Bei einigen Banken ist es allerdings auch möglich ohne einen Besuch in den Vereinigten Arabischen Emiraten ein Nummernkonto zu eröffnen. Dies ist dann möglich, wenn man sich an einen entsprechenden Vermittler wendet, der sich darauf spezialisiert hat Kunden dabei zu unterstützen im Ausland ein Konto zu eröffnen. Wir unterstützen Sie als Full-Service-Partner bei der Eröffnung von Bankkonten im Ausland.

Hier Konto eröffnen!

In Dubai ein Nummernkonto eröffnen zu wollen ist auch im Hinblick auf das Bankgeheimnis vorteilhaft, denn Dubai verfügt über ein sehr starkes Bankgeheimnis, das sogar zu einem der stärksten weltweit zählt. Auch das Bankgeheimnis ist sicherlich ein Grund dafür, warum immer mehr Deutsche in Dubai ein Nummernkonto eröffnen wollen.

Will man ein Nummernkonto eröffnen, dann sollte man dies möglichst bei einer der lokalen Banken in Dubai machen. Wählt man eine Bank, die keine Niederlassung in Europa hat, ist dies vorteilhaft im Hinblick darauf, dass die Transaktionen des Kontos auch in den Vereinigten Arabischen Emiraten gebucht werden. Entscheidet man sich für eine europäische Bank, wenn man ein Nummernkonto eröffnen will, dann werden die Finanztransaktionen in Europa gebucht und können daher besser nachvollzogen werden.

Möchte man ein Nummernkonto eröffnen und sucht eine Alternative zu Dubai, dann kann man ein derartiges Konto auch in Singapur eröffnen. Auch in Singapur ist die Eröffnung eines Nummernkontos möglich und auch der Inselstaat verfügt über ein sehr starkes Bankgeheimnis, das einem bei einem Nummernkonto entgegenkommt.

Nummernkonto eröffnen: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,78 von 5 Punkten, basieren auf 37 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Diese Seite bewerten